Wer verliert so viel Geld?

Irres Glück: Schüler finden 12.000 Euro im Wald

Riedenheim - Einen unglaublichen Fund machten am Dienstag drei Jugendliche am Waldrand in Unterfranken: Ein dickes Geldbündel und mehrere einzelne Scheine. Gesamtwert: 12.000 Euro.

Drei Jugendliche haben an einem Waldrand in Unterfranken 12.000 Euro gefunden und als ehrliche Finder zur Polizei gebracht. Die Schüler hätten auf einem Feld bei Riedenheim (Landkreis Würzburg) nahe der Landesgrenze zu Baden-Württemberg ein Geldbündel und mehrere einzelne Scheine entdeckt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Insgesamt lagen dort 24 500-Euro-Scheine, die die Jugendlichen am Dienstag bei den Beamten abgaben.

Die verständigten ihre Kollegen in der Nachbarschaft. Bei der Wache im baden-württembergischen Weikersheim rief am nächsten Morgen ein aufgelöster Geschäftsmann an, der zuvor selbst vergeblich an dem Waldrand nach dem verlorenen Geld gesucht hatte. Der erleichterte Besitzer zahlte den Jugendlichen jeweils 200 Euro Finderlohn.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare