Mamma mia!

Italiener stürzt mit Mini in Fluss: Auto weg

+
So ähnlich könnte es ausgesehen haben, als der Mini in den Fluss abgetaucht ist. Hierbei handelt es sich aber um ein Symbolbild.

Kössen - Mamma mia! Ein 25-jähriger Italiener ist mit seinem Mini Cooper in einen Fluss gestürzt. Der Fahrer konnte sich aus dem Wagen retten. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte: Der Mini ist weg.

Der Unfall passierte am Donnerstag zwischen 0 und 1 Uhr auf der Walchseestraße im Tiroler Kössen in Richtung Reit im Winkl. Laut Polizei ist bisher noch nicht klar, warum der 25-jährige Italiener mit seinem Mini Cooper in den Loferbach stürzte.

Fakt ist, dass er sich aus dem Wagen befreien konnte und ans Ufer krabbelte. Der Mini wurde allerdings abgetrieben und dürfte nun unterwegs in Richtung Bayern sein. Trotz Suchaktion fehlt bisher jede Spur von dem Fahrzeug.

kg

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare