Statistik

Zum Jahresbeginn mehr Touristen in Bayern

Fürth - Bayern festigt seinen Status als beliebtes Urlaubsland: Die Zahl der Touristen aus dem In- und Ausland ist auch zum Jahresbeginn wieder gestiegen.

1,9 Millionen Gäste haben im Januar 2015 in Hotels, Pensionen oder anderen Unterkünften im Freistaat eingecheckt. Das sind 4,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Mittwoch mitteilte. Die Zahl der Übernachtungen stieg um gut 2 Prozent auf 5,1 Millionen. Ausgewertet wurden die Daten von gut 11 300 Beherbergungsbetrieben in Bayern.

Die höchsten Zuwachsraten bei Gästen und Übernachtungen verzeichneten im Januar Ferienwohnungen, Campingplätze, Jugendherbergen und Hütten. Unter den sieben Regierungsbezirken gewannen Unterfranken mit 7,8 Prozent und Oberbayern mit 6,0 Prozent die meisten neuen Gäste. Lediglich in Mittelfranken ging die Zahl der Touristen um knapp ein Prozent zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare