Leistungsstarke Legehennen

Jedes zweite Ei kommt aus Niederbayern

München - Die 4,2 Millionen bayerischen Hennen haben im vergangenen Jahr gut 1,2 Milliarden Eier gelegt - und damit deutlich mehr als im Vorjahr.

Wie das Landesamt für Statistik am Montag in Fürth mitteilte, stammte jedes zweite Ei von einem Betrieb in Niederbayern. Die leistungsstärksten Legehennen befanden sich 2014 in Oberfranken und der Oberpfalz. Dort legte jede Henne im Schnitt etwa 300 Eier, in Schwaben brachten es die Hennen dagegen nur auf 256 Eier. Die Legeleistung ist abhängig von der Rasse, der Haltungsform und der Größe der Eier.

Die Bodenhaltung ist in Bayern die dominierende Haltungsform (55 Prozent), knapp 28 Prozent der Hennen wurden 2014 in Käfigen gehalten und 12 Prozent lebten in Freilandhaltung. Fast 5 Prozent der Hennenhaltungsplätze sind auf Biohöfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare