Jeep plumpst fast in Tegernsee

Wie es zu diesem spektakulären Foto kam

+
Was für ein Glück: Der Fahrer konnte unverletzt aus diesem Jeep klettern.

Rottach-Egern - Ein 76-Jähriger aus Tegernsee verwechselte Gas und Bremse. Sein Jeep schoss über die Ufermauer, fiel fast in den See. Der Mann blieb unverletzt.

Der 76-Jährige wollte am Mittwoch gegen 15.30 Uhr an der Rottacher Seestraße seinen Jeep einparken. Dabei trat er allerdings aufs Gas statt auf die Bremse. Das Automatik-Fahrzeug machte einen Satz nach vorne und schoss über die Ufermauer.

Zum Glück blieb der Jeep im Gebüsch hängen. Das Auto schwebte über der Wasserfläche, der Fahrer konnte unverletzt und trocken aus dem Jeep klettern.

35 Feuerwehrler aus Rottach-Egern und Tegernsee rückten an, um das Fahrzeug zu sichern und mit einer Winde wieder ans Ufer zu ziehen. Auch die DLRG und die Wasserwacht waren vor Ort. Nach einer Stunde war die Aktion beendet.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare