Herausragende Künstler erwartet

Jens-Daniel Herzog wird neuer Intendant am Staatstheater Nürnberg

+
Neuer Intendant am Nürnberger Staatstheater: Jens-Daniel Herzog.

Nürnberg - Mehr als ein halbes Jahr hat die Suche gedauert, nun ist ein neuer Intendant für das Nürnberger Staatstheater gefunden: Jens-Daniel Herzog übernimmt den Posten von Peter Theiler.

Der Regisseur und bisherige Dortmunder Opernintendant Jens-Daniel Herzog wird neuer Chef des Staatstheaters Nürnberg. Der 52-Jährige übernimmt den Posten des Staatsintendanten zur Spielzeit 2018/19, wie die Stadt Nürnberg am Dienstag mitteilte. Herzogs Vorgänger Peter Theiler wechselt zeitgleich an die Semperoper in Dresden. „Jens-Daniel Herzog verfügt über große Erfahrungen als Theater- und Opernregisseur, zuletzt auch als erfolgreicher Intendant an der Oper Dortmund“, sagte Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD).

Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sagte, er erwarte, dass Herzog viele herausragende Künstler nach Nürnberg holen werde. Der 52-Jährige werde außerdem selbst Regie führen. Spaenle bezeichnete Herzog als „innovationsfreudigen Praktiker“, der die notwendige Erfahrung für ein Mehrspartenhaus wie das Staatstheater Nürnberg mitbringe.

Mit seinem Konzept der „Oper für alle“ sei es Herzog in Dortmund gelungen, das Musiktheater allen Bevölkerungsgruppen nahezubringen, lobte die Kulturreferentin Julia Lehner. „Herzog hat im Musiktheater sowohl Erfahrung mit den klassischen Repertoire-Opern als auch mit der italienischen Oper und den Wagner-Opern, die für Nürnberg unverzichtbar sind“, sagte Kulturstadtrat Ulrich Blaschke (SPD).

Herzog ist seit 2011 Intendant in Dortmund. Unter seiner Leitung habe sich die Oper zu einem der führenden Häuser Nordrhein-Westfalens entwickelt, hieß es. Auch die Besucherzahl sei kontinuierlich gesteigert worden. International bekannte Künstler zu verpflichten und neue Talente zu fördern, sei immer Herzogs Ziel gewesen.

Nach seinem Studium der Philosophie in Berlin und München begann Herzogs Theaterlaufbahn 1989 als Regieassistent von Dieter Dorn und Hans Lietzau an den Münchner Kammerspielen. Von 2000 bis 2006 war er Schauspieldirektor am Nationaltheater Mannheim. Der in Stuttgart geborene Herzog ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Mini-Fahrer überholt gefährlich und wird noch dreister - mit schlimmen Folgen
Mini-Fahrer überholt gefährlich und wird noch dreister - mit schlimmen Folgen

Kommentare