1. tz
  2. Bayern

Stellenanzeige aus Bayern geht viral: „Immerhin gibt‘s da keine leeren Versprechen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Diese Stellenanzeige sorgt für Aufsehen.
Diese Stellenanzeige sorgt für Aufsehen. © Screenshot Instagram/Notes of Germany

Eine Stellenanzeige aus Aschaffenburg sorgt für Aufsehen. Die Instagram-Seite „Notes of Germany“ hatte den Zettel geteilt.

Aschaffenburg - Immer wieder teilt die Seite „Notes of Germany“ kuriose Zettel aus ganz Deutschland auf Instagram. So auch aus dem Allgäu, als ein Anwohner seinem Ärger per Zettelaushang an einem Baum Luft machte.

Notes of Germany/Instagram: Zettel zu Stellenanzeige aus Bayern geht viral

Nun hat die Seite wieder einen Zettel aus Bayern geteilt, genauer gesagt aus Aschaffenburg. Zu sehen ist ein Stellenangebot: „Wir suchen zuverlässige, flexible Mitarbeiter“, beginnt der Zettel noch ganz harmlos. Aber dann: „Die Arbeitszeiten richten sich nach uns.“

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Notes of Germany-Zettel: Stellenanzeige aus Bayern - „Na gut, dann bewerbe ich mich halt nicht“

„Notes of Germany“ selbst kommentiert den Zettel schlicht mit: „Na gut, dann bewerbe ich mich halt nicht.“ Und auch eine Followerin bläst ins gleiche Horn: „Nie im Leben würde ich mich dort bewerben.“ Ein weiterer scherzt: „Wir finden einfach keine Leute, keine Ahnung woran das liegt...“

„Immerhin gibt‘s da keine leeren Versprechen“, versucht ein Instagram-Nutzer dem Zettel etwas positives abzugewinnen. In den Kommentaren findet sich aber auch Verständnis: „Ein Witz ist das eher nicht. Wenn man jemandem was mit flexibel anbietet, denken heute alle, sie könnten kommen und gehen wie es passt. Die Anmerkung ist daher durchaus gerechtfertigt.“ (kam)

Ein Ladeninhaber aus Erlangen feiert offenbar die Wiedereröffnung seines Geschäfts – mit einem ironischen Zettel im Schaufenster. Und das Netz liebt ihn.

Auch interessant

Kommentare