Nach Ärger wegen Rainhard Fendrich

Josefa denkt an "selbstzensierte Version"

+
Der Bergwerks-Song bringt Josefa Schmid Ärger ein

Kollnburg - Nach dem Ärger wegen Rainhard Fendrich hat die Bürgermeisterin von Kollnburg, Josefa Schmid, ihren Song vom Netz genommen. Ihr schwebt nun eine selbstzensierte Version vor.

Nach der Cover-Version eines Songs von Rainhard Fendrich prüft dessen Musikverlag weitere Schritte gegen die singende Bürgermeisterin Josefa Schmid aus dem niederbayerischen Kollnburg. „Wir haben nichts gegen Cover-Versionen, wollen aber keine politische Werbung“, sagte Harald Karl vom Gedur-Musikverlag in Wien. Die Bürgermeisterin von Kollnburg, Josefa Schmid, hatte den Fendrich-Song Weus‘d a Herz hast wia a Bergwerk aufgenommen und auf der Video-Plattform YouTube veröffentlicht. Die Version wurde vom Netz genommen.

Schmid beteuert, sie habe keinerlei politische Ambitionen mit dem Lied gehabt. „Ich hoffe, das Ganze nimmt eine gute Wendung, weil ich das Lied schon gerne wieder ins Netz stellen möchte.“ Ihr schwebt eine selbstzensierte Version vor: Die Einleitung, in der sie nicht zuletzt davon spricht, Bürgermeisterin zu sein, soll einfach gestrichen werden.

tz

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare