Junger Mann von S-Bahn erfasst - Erdinger überlebt

+
Ein Erdinger wollte seine S-Bahn noch erwischen und lief direkt von einen Zug. Wie durch ein Wunder hat er überlebt.

Erding - Einen nachtaktiven Schutzengel hatte ein 29-Jähriger am späten Montagabend. Der Erdinger lief am S-Bahnhof Aufhausen im Süden der Kreisstadt unter den geschlossenen Schranken durch - direkt vor eine S-Bahn.

Wie durch ein Wunder blieb der Mann so gut wie unverletzt.

Ersten Ermittlungen der Erdinger und der Bundespolizei zufolge wollte der 29-Jährige vom Gewerbegebiet kommend die Gleise überqueren, um den Zug in Richtung Markt Schwaben/München noch zu erreichen. Weil er zu spät dran war, lief er unter den Schranken durch. Der Triebwagen, gesteuert von einem 41-Jährigen aus Schwindegg, erfasste ihn mit der linken Front. Der Fußgänger hatte Glück: Er wurde nicht unter den Zug geschleudert.

Benommen, mit einer Beule und ein paar Schrammen blieb er neben dem Gleis liegen. Der Zug fuhr noch bis zur Hälfte in den Haltepunkt Aufhausen ein. Gegen 23 Uhr wurde ein Großaufgebot an Rettern von Rotem Kreuz und Freiwilliger Feuerwehr Altenerding unter dem Horror-Stichwort “Person unter Zug” alarmiert. Später trafen auch zwei Notfallmanager der Bahn sowie Mitglieder des Malteser-Kriseninterventionsteams (KIT) an der Unfallstelle ein.

Ärger bei den Rettern groß

Sie alle staunten nicht schlecht, ein nahezu unversehrtes Opfer vor sich zu haben. Der 29-Jährige wurde zunächst im Rettungswagen behandelt, den er dann auf eigenen Wunsch aber wieder verließ und die Einlieferung ins Kreiskrankenhaus verweigerte. Er beharrte darauf, mit der gestoppten S-Bahn weiterzufahren. Die Bahn gab die Strecke eine knappe Stunde nach dem Unglück wieder frei. Der Lokführer fühlte sich fit genug, seinen Dienst fortzusetzen.

So groß der Ärger bei den Rettern über die Unvernunft des jungen Mannes ist, es überwiegt die Erleichterung, dass der Unfall derart glimpflich abgegangen ist. Erst vor wenigen Wochen war im Bahnhof von Erding ein Mann von einem Zug erfasst und getötet worden. Um Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wird der 29-Jährige aber wohl nicht herumkommen.

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz
Corona-Karte für Bayern: Alle Zahlen in Landkreisen und Städten - jetzt mit neuer bayerischer Obergrenze
Corona-Karte für Bayern: Alle Zahlen in Landkreisen und Städten - jetzt mit neuer bayerischer Obergrenze
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes

Kommentare