Sturz in den Main

Junger Polizist rettet 64-Jährigem das Leben

Würzburg - Dem beherzten Eingreifen eines jungen Bereitschaftspolizisten in Würzburg verdankt ein psychisch labiler Mann sein Leben.

Der 22-Jährige hatte am Dienstagabend beobachtet, wie der 64-Jährige auf der Brückenmauer saß und sich plötzlich rückwärts in den Fluss fallen ließ, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der junge Mann zögerte nicht lang, schnappte sich einen Rettungsring und sprang hinterher. Am Ufer wartete bereits der Rettungsdienst und versorgte die unterkühlten, aber unverletzten Männer.

Der 64-Jährige wurde aufgrund seines psychischen Zustandes zunächst in eine Psychiatrie eingeliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare