Kripo gibt Beuteschaden bekannt

Juwelen-Raub: Polizei sucht Traktorfahrer

Nach dem Überfall auf einen Juwelier in Rottach-Egern sucht die Poilzei nach einem wichtigen Zeugen.

Tegernseer Tal - Die Polizei ermittelt fieberhaft, um den brutalen Raubüberfall in Rottach-Egern aufzuklären. Nun scheinen die Beamten einen wichtigen Hinweis erhalten zu haben.

Der am Dienstagvormittag überfallene Juwelier konnte nun eine Auflistung der entwendeten Gegenstände erstellen. Zudem konnten Hinweise auf einen wichtigen Zeugen erlangt werden.

Die Tatbeute besteht vorwiegend aus hochwertigsten Markenuhren und einem Ring. Der gesamte Beuteschaden hat einen Wert von rund 130.000 Euro.

Traktorfahrer als Zeuge gesucht

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen wurde nun ein Hinweis auf einen wichtigen Zeugen gegeben, dessen Identität noch unbekannt ist. Dieser war am Tattag gegen 10 Uhr mit einem älteren blass-orangefarbenen Traktor mit Anhänger auf der Schwaighofstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Ein anderer Augenzeuge, unterwegs mit einem BMW X5, der die Täter auf ihrer Flucht beobachten konnte, sprach den Traktorfahrer an, und bat ihn, die drei Flüchtenden zu beobachten. Der Traktorfahrer wird wie folgt beschieben: ca. 65 Jahre alt, trug Vollbart und Hut.

Polizei bittet um Hilfe

Der Traktorfahrer, oder Personen die diesen kennen, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Miesbach unter Telefon 08025/299-299 in Verbindung zu setzten.

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare