Im dichten Rückreiseverkehr

Sieben Verletzte bei Karambolage auf Autobahn 9

Feucht - Bei einer Karambolage mit acht Autos sind am Freitag auf der Autobahn A9 München-Nürnberg bei Feucht sieben Menschen verletzt worden. Zwei davon schwer.

Auslöser für die Unfallserie im dichten Rückreiseverkehr war nach vorläufigen Erkenntnissen ein Autofahrer, der einen Stau übersehen hatte und auf zwei stehende Wagen prallte. Dabei erlitten zwei Insassen leichte Verletzungen.

Der daraufhin entstandene zweite Stau wurde einem weiteren Autofahrer zum Verhängnis. Auch dieser übersah anscheinend das Stauende und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die stehende Autokolonne. Dabei wurden zwei Menschen schwer und drei leicht verletzt. Herumfliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem zwei weitere Autos. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 70.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel
Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel
Unfall-Horror: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 
Unfall-Horror: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 

Kommentare