"Charly" verletzt

Kater gerät in Marder-Falle - Pfoten abgetrennt

+

Hohenfurch - Schock für einen Tierhalter in Hohenfurch: Sein Kater "Charly" ist in eine Marderfalle geraten - dadurch wurde der komplette Hinterlauf abgetrennt.

Eigentlich wollte ein Grundstückseigentümer in Hohenfurch mit seiner Tellerfalle einen Marder erlegen. Er hatte aber nicht daran gedacht, dass auch andere Tiere dadurch verletzt oder getötet werden könnten.

So geschah es am Freitagabend, dass ein Katzenbesitzer beim Tierarzt in Peiting mit seinem Kater "Charly" erschien. Bei der Katze war der rechten Hinterlauf komplett abgetrennt.

Der Tierarzt erstattete deshalb Anzeige gegen den Grundstücksbesitzer. Seit 1995 ist das Aufstellen solcher Fallen in der EU verboten.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare