Kein Führerschein für junge Koma-Säufer

+
Nach Sauf-Exzessen sollen Jugendliche im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels keinen Führerschein mehr bekommen.

Lichtenfels - Jugendlichen im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels soll nach Alkoholexzessen künftig der Führerschein verweigert werden. Der Weg zur Fahrerlaubnis führt nur über ein Attest. 

Erst wenn ein medizinisch-psychologisches Gutachten die erforderliche Reife belege, würden die Behörden dem Jugendlichen den Führerschein ausstellen, teilte das Landratsamt Lichtenfels am Mittwoch mit.

Die Kreisbehörde erhofft sich von der Praxis erzieherische Effekte, da der Führerschein im Leben der meisten Jugendlichen einen hohen Stellenwert habe.

Betroffen von der Neuregelung seien künftig alle Jugendlichen, die nach Alkohol- oder Drogenkonsum randalierten. Solche Fälle hätten sich zuletzt gehäuft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein

Kommentare