1. tz
  2. Bayern

Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ihre Reaktion war Gold wert: Aufmerksame Anwohner haben zwei 19-Jährige aus einem brennenden Auto befreit. Zuvor hatte der Wagen eine Betonsäule gerammt.

null
1 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
2 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
3 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
4 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
5 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
6 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
7 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
8 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL
null
9 / 9Zwei 19-Jährige wurden von aufmerksamen Anwohnern in letzter Minute aus ihrem Wagen befreit. © fib/FDL

Kirchanschöring - Am Donnerstagmorgen befuhren ein 19-jähriger Kirchanschöringer und seine ebenfalls 19-jährige Beifahrerin mit einem VW Polo gegen 04.25 Uhr die TS 25 in Richtung Lampoding. Aus bislang noch unbekannter Ursache verlor der Fahrer auf Höhe des Anwesens Laufener Straße 3 die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte eine massive Grundstückseinfassung aus Beton. 

Der Pkw wurde im Anschluss auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und geriet sofort in Brand. Anwohner bemerkten das Unfallgeschehen und eilten umgehend zur Unfallstelle. Als Ersthelfer hatten sie die beiden Pkw-Insassen sofort aus dem Fahrzeug geborgen. Fahrer und Beifahrer kamen mit mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. 

19-Jähriger alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis

Da der Fahrer offensichtlich nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet, außerdem war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachten zum Unfallhergang angeordnet. 

Da aus dem verunfallten Pkw Betriebsstoffe in einen Gully liefen und von dort in die Götzinger Ache gelangten, wurde das zuständige Landratsamt Traunstein verständigt. Die zuständige Behörde hatte unverzüglich eine Ölsperre veranlasst. Die Sperrung der TS 25 bleibt aus diesem Grund bis etwa 12.00 Uhr bestehen. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Kirchanschöring und Fridolfing. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Laufen.

Lesen Sie auch: Frau geht mit Axt auf Einsatzkräfte los: Polizei gibt neue Details bekannt

Lesen Sie auch: 

mm/tz

Auch interessant

Kommentare