Kirche aus Hass angezündet

Freising - Sehnlichst hatte sich Pfarrer Konrad Berr gewünscht, dass ein ausgeuferter Jugendstreich den Brand seiner Nandlstädter Kirche (Kreis Freising) verursacht hat.

Doch die Hoffnung des Geistlichen wurde nicht erfüllt. Nicht Jugendliche, wie zunächst angenommen, haben den Schaden von 5000 Euro verursacht – aus Versehen oder im Übermut. Es waren erwachsene Männer aus Moosburg, die den Anschlag auf das Gotteshaus durchführten — in voller Absicht. „Aus Hass gegen die Kirche“, wie sie jetzt im Polizeiverhör sagten.

Seit knapp einer Woche hält der Fall die Polizei in Atem. Mittwochnacht hatten die Täter an der Martinskirche Feuer gelegt. Nur durch glückliche Umstände fackelte nicht das ganze Gotteshaus ab.

Drei Tage später schlug die Polizei dann in einem Münchner Krankenhaus zu – dank eines aufmerksamen Bürgers. Ein Zeuge hatte die Polizei auf einen 53-jährigen Nandlstädter aufmerksam gemacht, der in der Tatnacht mit Brandverletzungen in die Münchner Klinik eingeliefert worden war. Nach anfänglichem Leugnen gab der 53-Jährige zu, mit einem 20-jährigen Komplizen, der ebenfalls aus Nandlstadt stammt, den Brand absichtlich gelegt zu haben.

Auch der Mittäter wurde inzwischen festgenommen. Als Motiv für die Tat nannte der 20-Jährige „Hass gegen die Kirche“. In einem Dunst aus Bier, Schnaps und Wein entstand die Idee, ein „Zeichen zu setzen“. Der ältere der beiden holte zwei Benzinkanister und verschüttete den Sprit mit seinem Komplizen rund um die Kirche. Doch das Anzünden des Benzins wurde ihm zum Verhängnis. Der 53-Jährige zog sich nämlich dabei starke Verbrennungen an Kopf und Händen zu. Die Wunden mit kaltem Wasser zu versorgen half nichts. Unter Schmerzen musste er den Notdienst verständigen. Beiden Tätern drohen nun lange Haftstrafen.

Manuel Eser

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung

Kommentare