CSU-Innenexperte kontert Seehofer

Uhl: Pegida darf keinen Politiker langweilen

+
Streitthema Pegida: CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl kontert gegen CSU-Chef Seehofer.

Kreuth - CSU-Chef Horst Seehofer erntet Widerspruch aus der eigenen Partei für seine Äußerung, dass ihn die Beschäftigung mit der Pegida-Bewegung eher langweile.

Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl verwies am Donnerstag auf die 18.000 Demonstranten in Dresden und die mindestens zehnmal größere Zahl von Menschen, die ähnlich denken wie die Teilnehmer dort. „Wenn 100.000 oder 200.000 Menschen so denken, dann darf das keinen Politiker langweilen“, mahnte Uhl am Rande der CSU-Winterklausur im oberbayerischen Wildbad Kreuth. Er rief dazu auf, mit den Menschen zu reden und deren Ängste ernst zu nehmen.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte am Mittwoch gesagt, er halte eine breite Debatte über Pegida für "unangebracht".

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare