Bei Kontrolle

Polizei erwischt Super-Raser auf der B17

+
Ein besonderer Raser ist der Polizei bei Denklingen ins Netz gengangen.

Denklingen - Auf der B17 zwischen Schongau und Landsberg wird gerne mal schnell gefahren. Doch jetzt ist der Polizei ein besonderer Raser in die Falle gegangen.

Mit einer Geschwindigkeit von über 200 km/h war am vergangenen Sonntag ein Autofahrer auf der Bundesstraße 17 zwischen Schongau und Landsberg unterwegs. Sein Pech: Auf Höhe Denklingen führten Beamte der Polizeiinspektion Landsberg eine Geschwindigkeitskontrolle per Laser durch. Und die hat der rasante Autofahrer infolge seines hohen Tempos zu spät bemerkt, was ihn wohl teuer zu stehen kommen wird.

Bei dem Raser handelt es sich um einen 27-jährigen Landsberger. Er befand sich am Sonntag bei dem schönen Ausflugswetter gerade auf der Heimfahrt nach Landsberg. Unterwegs war er mit einem recht sportlichen BMW mit viel Kraft unter der Haube – und das nutzte der 27-Jährige auch voll aus.

„Die mit dem Lasergerät gemessene Geschwindigkeit des BMW betrug exakt 209 km/h. Das ist schon krass“, urteilte Markus Siebert von der Polizeiinspektion Landsberg. Aufgrund der extrem hohen Überschreitung (zulässig waren 100 km/h) dürften jetzt 1200 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot auf den 27-jährigen Landsberger zukommen. Er war übrigens nicht der einzige, der an diesem Sonntag zu schnell unterwegs war, doch die kamen glimpflicher davon.

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare