Streit im Fußball-Vereinsheim

Zähne mit Aschenbecher ausgeschlagen

Kreuth - Im Suff ist ein Mann (37) auf einer Feier im Fußball-Vereinsheim in Kreuth (Kreis Miesbach) ausgerastet. Während eines Streits warf er einem 24-Jährigen einen Aschenbecher ins Gesicht.  

Laut Polizei entbrannte der Streit zwischen den beiden Kreuthern gegen 22.30 Uhr. Als der Ältere dem Jüngeren den Keramikaschenbecher ins Gesicht donnerte, brachen dem 24- Jährigen beide vorderen Schneidezähne zur Hälfte ab und er erlitt eine klaffende Platzwunde an der Unterlippe.
Da der Täter deutlich einen über den Durst getrunken hatte, ordnete die Polizei eine  Blutprobe an, um den genauen Promillewert bei dieser Brutralo-Aktion zu ermitteln. Den 37-Jährigen erwartet zudem eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare