In einem Geschäft in Straubing

Kunde schläft in Umkleidekabine - eingesperrt

Straubing -  Ein Mann ist in einer Umkleidekabine in einem Geschäft in Straubing eingeschlafen. Der Laden machte zu und der Mann musste sich im Schaufenster bemerkbar machen.

Eingeschlafen und eingesperrt: Ein Kunde ist in Straubing in einer Umkleide eingedöst und musste nach Ladenschluss befreit werden. Passanten entdeckten den Mann am Abend winkend in einem Schaufenster. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, konnte eine Angestellte des Ladens gerufen werden, die die Tür aufschloss und den 23-Jährigen aus seiner misslichen Lage befreite. Der Mann gab an, am Donnerstag bei den Umkleiden eingeschlafen zu sein. Als er aufwachte, war das Geschäft bereits abgeschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare