Kuriose Rettungsaktion

Feuerwehr befreit Auszubildende aus Vanillepudding

Augsburg - Eigentlich wollte sie doch nur eine leckere Mahlzeit herrichten. Bei der Zubereitung von Vanillepudding ist in Augsburg eine Jugendliche aber erheblich verletzt worden.

Die Auszubildende hatte am Montag in den etwa 50 Zentimeter großen Puddingtopf gegriffen, die Hand der jungen Frau verfing sich dabei im Rührwerk. Der Lehrling steckte im Topf fest, und die Augsburger Berufsfeuerwehr musste zu der Konditorei ausrücken. Nach mehreren Minuten konnten die Helfer die Mitarbeiterin aus dem Pudding befreien. Ein Notarzt habe sich um die gequetschte Hand der Auszubildenden gekümmert, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Die Jugendliche sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare