Pferde gehen durch

Kutsche prallt gegen Laternenmast

Neu-Ulm - Eine Pferdekutsche ist in Schwaben gegen einen Laternenmasten geprallt. Dabei erlitt der 65 Jahre alte Kutscher Knochenbrüche, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die beiden Pferde und eine 43-jährige Mitfahrerin blieben unverletzt. Die Kutsche war auf dem Weg von Neu-Ulm nach Ulm zu einer Hochzeitsfeier. Als das Gespann von einem Linienbus überholt wurde, gingen die Pferde durch und rannten los. Der Kutscher konnte das Gespann nicht mehr kontrollieren und nicht bremsen. Nach rund 500 Metern krachte die Kutsche gegen die Straßenlaterne. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 1500 Euro. Das Brautpaar wartete vergeblich auf die Kutsche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehrmann plötzlich von Jugendlichen umringt: Polizei enthüllt schockierenden Ablauf der Tat
Feuerwehrmann plötzlich von Jugendlichen umringt: Polizei enthüllt schockierenden Ablauf der Tat
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Mitarbeiter unterstützen Aussage des suspendierten OBs
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Mitarbeiter unterstützen Aussage des suspendierten OBs
Mann muss Rollator die Treppe herunterschleppen - kaputter Aufzug noch monatelang außer Betrieb?
Mann muss Rollator die Treppe herunterschleppen - kaputter Aufzug noch monatelang außer Betrieb?
Mitten in der Nacht: Erdbeben in Tirol - Erschütterungen im Umkreis von zehn Kilometern
Mitten in der Nacht: Erdbeben in Tirol - Erschütterungen im Umkreis von zehn Kilometern

Kommentare