Weltkulturerbelauf

Läufer stirbt bei Bamberger Halbmarathon

Bamberg - Ein Läufer ist auf dem traditionellen Weltkulturerbelauf in Bamberg bei einem Halbmarathon zusammengebrochen und gestorben.

Wie die Polizei in Bamberg am Sonntag mitteilte, hatte der 50 Jahre alte Mann die 21,1 Kilometer lange Strecke durch die Stadt laufen wollen und war bewusstlos zusammen gebrochen. Trotz Wiederbelebungsversuchen konnten Rettungskräfte nur noch seinen Tod feststellen. Die Identität des Mannes konnte zunächst nicht geklärt werden, auch zur Ursache seines plötzlichen Zusammenbruchs konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Seit dem Jahr 2003 findet der Weltkulturerbelauf alle zwei Jahre statt, heuer bereits zum sechsten Mal. Rund 3700 Läufer starteten in diesem Jahr zum Halbmarathon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare