1. tz
  2. Bayern

Motorradfahrer überholt Fahrzeugkolonne und kracht in Auto - 62-Jähriger tot

Erstellt:

Kommentare

 Unfall Motorrad. Verkehrsunfall traunstein samstagnachmittag grabenstätt motorradunfall
Am Samstagnachmittag ereignete sich im Landkreis Traunstein ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer starb (Symbolbild). © Erwin Wodicka /IMAGO / McPHOTO

Am Samstag kam es zwischen Grabenstätt und Übersee zu einem Verkehrsunfall. Für einen 62-jährigen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.

Grabenstätt - Ein 62-jährige Motorradfahrer ist am Samstag im Landkreis Traunstein bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Motorradfahrer habe zwischen Grabenstätt und Übersee eine Fahrzeugkolonne überholt, teilte die Polizei Traunstein mit. Als eine 30-jährige Autofahrerin nach links abbog, fuhr er frontal in die Seite des Autos. Der 62-Jährige starb noch an der Unfallstelle, die Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt.

Unfall zwischen Grabenstätt und Übersee: Motorradfahrer überholte Fahrzeugkolonne

Der Unfall ereignete sich gegen 12.15 Uhr auf der Staatsstraße 2096 zwischen Grabenstätt und Übersee im Landkreis Traunstein. Der Motorradfahrer überholte eine Fahrzeugkolonne, während zeitgleich eine in die gleiche Richtung fahrende 30-Jährige mit dem Pkw nach links abbog, heißt es im Polizeibericht. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wobei der Motorradfahrer frontal in die Seite des Fahrzeugs krachte.

„Ersthelfer leisteten vorbildliche Erste Hilfe, bis Kräfte des Rettungsdienstes bei der Unfallstelle eintrafen“, so die Polizei. Dennoch kam für den Motorradfahrer jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die beteiligte Autofahrerin war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft Traunstein beauftragte ein unfallanalytisches und technisches Gutachten zur Klärung des Sachverhaltes, wie die Polizei mitteilte.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Nach Unfall: 21-jähriger Motorradfahrer konnte nicht mehr bremsen und rast in Auto

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Grabenstätt und Übersee waren zur Absicherung, Bergung und Fahrbahnreinigung im Einsatz. Nach dem Unfall wurde auch der nachfolgende Verkehr verlangsamt. Ein 21-jähriger Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf ein anderes Auto auf. Er wurde leicht verletzt und an Motorrad und Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare