Mittelalterspektakel

100.000 feiern Landshuter Hochzeit

+
Ein Jongleur unterhält die Zuschauer bei der Landshuter Hochzeit.

Landshut - Massenauflauf beim Mittelalterspektakel: Rund 100.000 Menschen haben am Sonntag beim Festzug der Landshuter Hochzeit dem Brautpaar zugejubelt.

Rund 100.000 Menschen feierten mit.

Um 14 Uhr startete das historische Spektakel mit Böllerschüssen und Glockenläuten. Bei Sonnenschein und milden Temperaturen hatten sich mehr als 2400 mittelalterlich gekleidete Darsteller auf dem Weg durch die Altstadt bis zum Turnierplatz gemacht. Während der Bräutigam über das Kopfsteinpflaster der herausgeputzen Altstadt auf dem Pferd ritt, winkte die Braut dem Volk aus dem mittelalterlichen Hochzeitswagen zu.

Die Landshuter Hochzeit ist eines der größten historischen Feste Europas und wird alle vier Jahre aufgeführt - in diesem Jahr zum 40. Mal. Dabei wird die Vermählung des Herzogssohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig aus dem Jahr 1475 nachgespielt. Sämtliche Darsteller kommen aus der Stadt oder dem Landkreis Landshut. Kaiser, Fürsten, Hofdamen und Edelleute werden in monatelangen Castings ausgewählt und in originalgetreue Kostüme gesteckt. An vier Wochenenden wird bis zum 21. Juli Hochzeit gefeiert.

Es lebe das Mittelalter: Landshuter Hochzeit lockt 100.000 an

Es lebe das Mittelalter: Landshuter Hochzeit lockt 100.000 an

Neben dem mittelalterlichen Lagerleben und Tänzen lockten Reiter- und Ritterspiele die Besucher an. Erstmals konnte auch eine mittelalterliche Fechtschule bestaunt werden. Das Spektakel kostet knapp vier Millionen Euro.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare