Bei Stallarbeiten

Landwirt von Stier tödlich verletzt

Freinhausen - Ein Stier hat einen 62-jährigen Landwirt bei Stallarbeiten am Montagabend angegriffen. Der Bauer wurde dabei tödlich verletzt.

Die 61-jährige Ehefrau des Landwirts in Freinhausen (Kreis Pfaffenhofen an der Ilm) wurde ebenfalls verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei mitteilt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Ingolstadt nahm noch am Abend die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkentnissen waren der Landwirt und seine Frau gegen 18 Uhr mit Arbeiten in einem abgetrennten Laufbereich eines Deckstieres mit Kühen und einem neugeborenen Kalb beschäftigt.

Dabei griff der Stier den Landwirt an und verletzte ihn schwer. Seine Ehefrau wurde ebenfalls verletzt, konnte aber noch einen Notruf absetzen. Notarzt, Polizei und der örtliche Jagdpächter eilten sofort zu dem Anwesen, wo der Jagdpächter den Stier erlegte.

Für den Landwirt kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

pak

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare