Zwischen Holzkirchen und München Süd

Langwierige Bauarbeiten: Ab Montag Staugefahr auf der A8

+
Gefürchtet: Stau auf der A8 vor München.

Holzkirchen/Erding – In der kommenden Woche starten die Sanierungsarbeiten auf der Autobahn 8 zwischen Holzkirchen (Kreis Miesbach) und dem Kreuz München-Süd. Ab Montag, 11. April, müssen sich Kraftfahrer auf Behinderungen einstellen.

Die Auffahrt Holzkirchen in Richtung München wird im Laufe der Arbeiten gesperrt. Die Autobahndirektion Südbayern erneuert auf 14 Kilometern Länge die Fahrbahn zwischen der Autobahn-Raststätte Holzkirchen-Süd und dem Kreuz München-Süd komplett. „Die zum Teil über 40 Jahre alten Asphaltschichten haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht“, teilt die Autobahndirektion mit. Die Auffahrt in Holzkirchen ist voraussichtlich von 24. April bis 12. Mai gesperrt, von 15. Juni bis 6. Juli dann die Anschlussstelle Hofolding in Richtung München. Auch müssen vereinzelt Fahrstreifen gesperrt werden. Josef Seebacher von der Autobahndirektion appelliert: Man solle sich nicht ablenken lassen. „Viele Staus werden erst durch neugierige Autofahrer verursacht.“

Gebaut wird auch an der A 94 ins Isental hinein. Zuletzt wurden Baustraßen neben der künftigen Autobahntrasse Richtung Buch am Buchrain (Kreis Erding) errichtet, berichtete Nikolaus Arndt, technischer Projektleiter der Arge Isentalautobahn. Im Juli soll nach Abschluss der Vorarbeiten mit dem eigentlichen Neubau der Autobahn begonnen werden.  ag/vam

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor

Kommentare