Behinderung im Feierabendverkehr

Laster verliert auf 500 Metern Bohrschlamm: Megastau auf B12

1 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
2 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
3 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
4 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
5 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
6 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
7 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.
8 von 13
Ein Lastwagen hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren.

Hohenlinden - Ein Laster hat auf der B12 zwischen Hohenlinden und Forstinning Bohrschlamm verloren. Die Straße musste in beiden Richtungen gesperrt werden.

Nach ersten Informationen der Polizei hat sich der Unfall gegen 16.15 Uhr auf der B12 zwischen den Anschlussstellen Hohenlinden und Forstinning ereignet. Der Lastwagen hat über eine Strecke von 500 Metern seine Ladung verloren - Bohrschlamm. Ein Unfall hat sich allerdings nicht ereignet. 

Die Einsatzkräfte müssen nun die Fahrbahn reinigen, weshalb die Straße in beiden Richtungen gesperrt ist. Die Aufräumarbeiten gehen wohl noch bis etwa 21 Uhr. 

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.