Rettungshubschrauber im Einsatz

Er wollte ein Foto machen: Urlauber stürzt über Steilhang ab - Ersthelfer setzen Notruf ab

Lattengebirge Bergwacht Bayerisch Gmain Urlauber stürzt ab Steilhang Absturz Bayern
+
Ein Urlauber wollte im Lattengebirge ein Foto machen - und stürzte über einen Steilhang ab.

Ein Urlauber stürzte im Lattengebirge bei Bayerisch Gmain über einen Steilhang ab - er wollte ein Foto machen. Ersthelfer setzten einen Notruf ab. 

  • Ein Urlauber stürzte im Lattengebirge bei Bayerisch Gmain über einen Steilhang ab.
  • Ersthelfer versuchten den Mann zu erreichen und setzten einen Notruf ab.
  • Der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ befand sich in der Nähe und flog zur Unfallstelle.

Bayerisch Gmain - Ein Urlauber aus der Oberpfalz war am Samstag (6. Juni) in der Speik im nordöstlichen Lattengebirge unterwegs. Der Mann war auf dem Speik-Weißbach-Rundweg unterwegs und stürzte beim Fotografieren im weglosen Gelände über einen Steilhang am westlichen Ufer des hinteren Speikbachs ab. Das teilte das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Kreisverband Berchtesgadener Land mit.

Bayerisch Gmain: Mann stürzt über Steilhang ab - Rettungshubschrauber fliegt zur Unfallstelle

Ersthelfer versuchten den Mann zu erreichen und setzen gegen 11.50 Uhr einen Notruf bei der Leitstelle Traunstein ab. Der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ war bereits in der Nähe und fand die Unfallstelle rasch. Die Besatzung brachte den Notarzt und einen Reichenhaller Bergretter an die Unfallstelle, wie das BRK weiter mitteilte.

Der Arzt versorgte den Verletzten im Steilgelände medizinisch. Der Bergretter baute derweil einen Standplatz zur Absturzsicherung. „Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten weiter über den Hang nach oben an einen besseren Aufnahmepunkt. ‚Christoph 14‘ holte dann den Patienten und die beiden Retter mit dem Tau ab und flog sie nach Bayerisch Gmain aus“, teilte das BRK weiter mit.

Nach Sturz über Steilhang: Verletzter kommt in die Klinik nach Bad Reichenhall

Der Verletzte kam mit dem Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes weiter in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Der Mann kugelte sich bei dem Sturz die Schulter aus. Der Einsatz dauerte gute eineinhalb Stunden.

---

Der Königssee-Wasserfall ist ein Instagram-Hotspot, auch Yvonne Pferrer schoss dort ein Foto. Dabei riskieren Menschen auf dem Weg dorthin und beim Bad in den sogenannten Gumpen ihr Leben.

Ein Paar aus München musste am Sonntag am Königssee aus einer misslichen Lage befreit werden. Immerhin: In einer Hinsicht verhielten sich die beiden vorbildlich.

Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“
Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Unfall bei Nürnberg: Motorrad-Fahrer übersieht stehendes Auto - ein Mann stirbt
Unfall bei Nürnberg: Motorrad-Fahrer übersieht stehendes Auto - ein Mann stirbt
Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack
Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack

Kommentare