Lawine: 84-jährige Sennerin gerettet

+
Achtung Lawine: Eine 84-jährige Sennerin ist auf der Oberkaseralm verschüttet worden.

München - In den Chiemgauer Alpen ist am Mittwochvormittag eine 84 Jahre alte Sennerin in ihrer Hütte verschüttet worden. Sie wurde unverletzt geborgen.

Gegen 10 Uhr wurde die Oberkaseralm (Höhe ca. 1500 m) am Geigelstein durch ein Schneebrett komplett verschüttet. Die 84-jährige Sennerin, die sich ganzjährig auf der Hütte befindet, hatte über Telefon einen Notruf abgesetzt. Um die Sennerin aus ihrem „Schneegefängnis“  zu retten, musste ein vier Meter tiefer Zugang gegraben werden. Da weitere Lawinenabgänge drohen, wurde die unverletzte 84-Jährige evakuiert. Die Hütte blieb nahezu unbeschädigt.

Beim Anflug zu diesem Lawinenunglück wurde eine weitere Lawine festgestellt. Vom Gipfel der Hochplatte (1586 m) lösten sich die Schneemassen und stürzten auf einer Länge von ca. 400 Metern in Richtung Unterwössen. 

40 bis 50 Zentimeter Neuschnee sind seit Dienstag gefallen. Was viele Wintersportler freut, birgt jedoch große Gefahr. Steigen die Temperaturen und scheint die Sonne auf den lockeren Schnee, kommt es schnell zu Lawinenabgängen. Noch am Morgen hatte der bayerische Lawinenwarndienst angekündigt, dass im Lauf des Mittwochs die höchste Gefahrenstufe 5 auf die höchste Stufe 5 hochgesetzt wird. Laut Lawinenwarndienst drohen sogar Selbstauslösungen großer Lawinen, die auch in flaches Gelände vordringen können. Im freien Skiraum sei in allen Hanglagen bereits bei geringer Belastung - etwa durch Skifahrer - mit Lawinen zu rechnen. Am Nachmittag aber gab der Lawinenwarndienst bekannt, dass es bei der Warnstufe 4 bleibt.

Der Bericht des bayerischen Lawinenwarndienstes

Auch in Österreich herrscht weiterhin hohe Lawinengefahr: Zwei seit Dienstag bei Wattens in Tirol vermisste Tourengeher sind am Mittwoch in den meterhohen Schneemassen einer Lawine tot entdeckt worden. Die beiden Tiroler waren trotz Lawinenwarnungen im Gebiet um den Kolsassberg unterwegs. 

Lesen Sie auch:

Bayern ächzt unter den Schneemassen

Warndienst erhöht Lawinengefahr: Sind die Alpen noch sicher?

Lawinenopfer vom Wendelstein gestorben

Auch interessant

Meistgelesen

Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus
Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus
Schlechte Ausbildung wegen Corona-Krise: Polizei klagt über Defizite bei neuen Beamten
Schlechte Ausbildung wegen Corona-Krise: Polizei klagt über Defizite bei neuen Beamten
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart

Kommentare