Bei Arbeiten auf der Viehweide

Jungstier tötet Lechbrucker Landwirt

+
Im schweren Gelände mussten die Rettungskräfte arbeiten.

Lechbruck - Ein 48 Jahre alter Landwirt ist im Allgäu von einem Jungstier angegriffen und tödlich verletzt worden.

Nach Polizeiangaben fand die Feuerwehr den Mann in der Nacht auf Sonntag leblos auf seiner Weide in Lechbruck (Kreis Ostallgäu). Er hatte vermutlich mehrere Stunden dort gelegen. Die Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen. Der Stier wurde von einem Tierarzt getötet. Die Frau des Landwirts hatte die Suche nach ihrem Mann am Abend zuvor veranlasst, als dieser nicht nach Hause gekommen war.

Mehr lesen Sie hier bei Merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Unheimlicher Besuch: Gestalt schleicht ums Haus
Unheimlicher Besuch: Gestalt schleicht ums Haus
Das sind die drei größten Fehler am Berg, sagen Alpenverein und Retter
Das sind die drei größten Fehler am Berg, sagen Alpenverein und Retter
Wutbrief über Gaffer: „Unmenschlich und unfassbar“
Wutbrief über Gaffer: „Unmenschlich und unfassbar“
Mädchen (13) im Schwimmbad belästigt - sie geht sofort zum Bademeister
Mädchen (13) im Schwimmbad belästigt - sie geht sofort zum Bademeister

Kommentare