Bei Arbeiten auf der Viehweide

Jungstier tötet Lechbrucker Landwirt

+
Im schweren Gelände mussten die Rettungskräfte arbeiten.

Lechbruck - Ein 48 Jahre alter Landwirt ist im Allgäu von einem Jungstier angegriffen und tödlich verletzt worden.

Nach Polizeiangaben fand die Feuerwehr den Mann in der Nacht auf Sonntag leblos auf seiner Weide in Lechbruck (Kreis Ostallgäu). Er hatte vermutlich mehrere Stunden dort gelegen. Die Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen. Der Stier wurde von einem Tierarzt getötet. Die Frau des Landwirts hatte die Suche nach ihrem Mann am Abend zuvor veranlasst, als dieser nicht nach Hause gekommen war.

Mehr lesen Sie hier bei Merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich

Kommentare