Beladen mit Wein und Sekt

Lkw auf der A8 ausgebrannt: Vollsperre

Irschenberg - Auf der A8 knallten am Mittwochmorgen die Sektkorken: Ein mit Wein und Sekt beladener Lastwagen hat zwischen Irschenberg und Dettendorf Feuer gefangen.

Gegen 10 Uhr kam es auf der A 8 Richtung München zu einem Brand eines Sattelzuges.

Wegen eines Motorschadens blieb der italienische Sattelzug auf der Steigungsstrecke des Irschenbergs liegen, und fing Feuer. Innerhalb kürzester Zeit stand der Sattelzug trotz Löschversuche des Fahrers lichterloh in Flammen.

Der in Italien lebende 42-Jährige indische Fahrer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, und wurde vom Rettungswagen ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert.

Der mit Olivenöl und Rotwein beladene Sattelzug brannte vollkommen aus.

Am Unglücksort waren die Feuerwehren Weyarn, Irschenberg, Au und Bad Aibling eingesetzt. Die Autobahn Richtung München ist immer noch wegen Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten werden noch bis ungefähr 15:00 Uhr andauern. Es ist beabsichtigt, den linken Fahrstreifen während der Bergungsarbeiten kurzfristig zu öffnen.

Es kommt zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen, der Stau reicht bis zum Inntaldreieck zurück.

Lastwagen geht in Flammen auf: Bilder von der A 8

Auch Richtung Salzburg war die Autobahn wegen starker Rauchentwicklung zeitweise komplett gesperrt, konnte aber recht bald wieder freigegeben werden.

Rubriklistenbild: © fib/BR

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Schneefall in Bayern: Auf den Straßen bleibt‘s gefährlich
Schneefall in Bayern: Auf den Straßen bleibt‘s gefährlich
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare