Mädchen missbraucht - Haft und Berufsverbot für Jugendleiter

+
Der Lehrer und Sportjugendleiter Roland S. (r) im Gerichtssaal des Amtgerichts in Neuburg an der Donau mit seinem Verteidiger Jörg Gragert

Neuburg a.d. Donau - Ein Lehrer und Sportjugendleiter muss den sexuellen Missbrauch an fünf Mädchen mit drei Jahren und sieben Monaten Gefängnis büßen.

Das Amtsgericht Neuburg a.d. Donau verurteilte den 49-jährigen Roland S. am Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs in acht Fällen und schweren sexuellen Missbrauchs in vier Fällen zu der Haft. Das Gericht erließ zudem ein lebenslanges Berufsverbot.

Der Vater von drei Kindern hatte im Prozess gestanden, sich seit 2005 in einem Zeltlager nahe Neuburg an den Mädchen im Alter zwischen acht und elf Jahren vergangen zu haben. Der Verurteilte war Jugendleiter in einem Ingolstädter Sportverein. Weil er voll geständig war, blieb den Opfern eine Aussage vor Gericht erspart.

dpa

Auch interessant

Kommentare