Kriminalpolizei ermittelt

Tragischer Betriebsunfall in Kiesgrube - 53-Jähriger tödlich verletzt

+
53-Jähriger stirbt nach Unfall in Kiesgrube. (Symbolbild)

Bei einem tragischen Betriebsunfall in einer Kiesgrube bei Maitenbeth stirbt ein 53-Jähriger. Die Kripo Mühldorf und ein Sachverständiger untersuchen den Vorfall.

Maitenbeth - In einer Kiesgrube nahe Maitenbeth im Landkreis Mühldorf wird ein Mann (53) aus Erding tödlich verletzt. Am Montagvormittag fuhr der Mann mit seinem Lkw auf dem Gelände der Kiesgrube, als er mit dem Fahrzeug stecken blieb. Er bat daraufhin einen 63-jährigen Kollegen, ihn aus der misslichen Lage zu befreien.

Als der 63-Jährige zurücksetzte, um näher an den Laster seinen Kollegen heranzufahren, verlor er ihn aus den Augen. Als er ausstieg, um zu sehen, wo der 53-jährige Erdinger geblieben ist, fand er ihn schwer verletzt zwischen den Lkw liegen. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 53-Jährigen feststellen.

Kiesgruben-Unfall: Kripo Mühldorf soll herausfinden, was genau passiert ist

Nun müssen Ermittler der Kriminalpolizei - die bei schweren Betriebsunfällen immer zum Einsatz kommen - klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Auch ein Sachverständiger der Staatsanwaltschaft Traunstein wird versuchen den Unfall genau zu rekonstruieren.

Bei einem Arbeitsunfall in Steingaden im Landkreis Schongau, sägt sich ein Arbeiter mehrere seiner Finger ab, wie Merkur.de* berichtet. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 stirbt ein 23-Jähriger, als er ein Warndreieck aufstellen wollte. Tödlicher Betriebsunfall in Penzberg Ein Arbeiter wird während der Nachtschicht von einer tonnenschweren Metallbandrolle eingeklemmt und stirbt.

Bei einem Unfall in Oldenburg soll ein Autofahrer gezielt einen Radfahrer überfahren haben. Zu einem anderen Drama kam es bei einem Unfall mit einem zerfetzten Wohnmobil auf der Autobahn A2 bei Hannover, beides berichtet nordbuzz.de*.

Bei einem anderen tragischen Unfall in Niedersachsen verunglückte ein Biker mit dem Motorrad bei einem Unfall mit einem Pferde-Anhänger tödlich, wie nordbuzz.de berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht klare Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht klare Ansage
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Nach Großbrand in Berchtesgadener Schule: Unterricht soll wieder starten
Nach Großbrand in Berchtesgadener Schule: Unterricht soll wieder starten

Kommentare