Mamma mia, wiedie Zeit vergeht!

Der hektische Londoner Leicester Square hatte sich in eine idyllische griechische Insel verwandelt – unter Zitronenbäumen mit künstlichen Früchtchen und auf einem azurblauen Teppich fand am Montagabend die Weltpremiere der Verfilmung des ABBA-Musicals Mamma Mia! statt (ab 17.

Juli bei uns im Kino). Die Hauptdarsteller Meryl Streep und Pierce Brosnan – im Film spielen sie ein Liebespaar – nahmen ein Bad in der Menge. Auch Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson waren eigens aus den USA angereist, sie hatten den Film nämlich produziert. Den wohl größten Applaus der Fans gab’s aber für die ehemaligen drei ABBA-Mitglieder Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus (nur Agnetha Fältskog fehlte). Trotzdem mussten sie die Fans enttäuschen: Benny erteilte allen Comeback-Gerüchten der Kult-Band eine Absage. ABBA sei Geschichte, sagte er, und auch das Mamma Mia-Projekt sei nun definitiv zu Ende.

Seit 1999 läuft das Musical auf zahlreichen Bühnen rund um den Globus. Weltweit haben es bislang über 30 Millionen Menschen gesehen. In dem Hollywood-Film interpretieren die Schauspieler die größten Klassiker der schwedischen Popgruppe, die sich 1982 getrennt hatte.

Aber in dem Musical geht es nicht um die Erfolgsgeschichte der vier Schweden, sondern um die alleinerziehende Mutter Donna, die mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie seit den 70er-Jahren auf einer kleinen griechischen Insel lebt und dort eine selbstgebaute Taverne betreibt. Sophie steht kurz vor ihrer Hochzeit und möchte, dass auch ihr Vater an der Feier teilnimmt. Im Tagebuch ihrer Mutter entdeckt Sophie aber, dass drei Männer als Vater in Frage kommen…

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - neue Details zu Unfallhergang
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - neue Details zu Unfallhergang
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei

Kommentare