Tatort: Parkplatz

Ehefrau mit der Eisenstange niedergeschlagen

+
Mit einer Eisenstange wurde eine 48-Jährige von ihrem Ehemann geschlagen.

Manching - Mit einer Eisenstange wurde eine 48-Jährige von ihrem Ehemann geschlagen. Der Mann wird auch wegen eines weiteren Delikts gesucht.

Glück im Unglück hatte ein 48-jährige Frau: Als ihr Ehemann sie mit einer Eisenstange auf dem Parkplatz eines Supermarktes (Landkreis Oberpfaffenhofen) schlug, kam eine uniformierte Streife hinzu. Das Ganze geschah in der Mitterstraße in Manching.

Die beiden Polizisten beobachteten vom Dienstfahrzeug aus, wie der Mann mit einem stumpfen Gegenstand auf seine Frau einschlug. Beide leben getrennt. Die Beamten schritten sofort ein und kamen der Frau zu Hilfe , die am Boden lag.

Der Ehemann leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand und wollte flüchten. Passanten zögerten jedoch nicht, den beiden Beamten zu helfen.

Das Opfer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Laut der Polizei besteht derzeit keine Lebensgefahr.

Beide Beamten wurden ebenfalls verletzt und mussten zur Erstbehandlung ins Krankenhaus. Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl wergen versuchten Mordes und Brandstiftung erlassen. Neben des versuchten Mordes an seiner Frau wird dem Mann zur Last gelegt, im August das geparkte Auto eines Bekannten in Manching in Brand gesteckt zu haben. Dabei wurden drei Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 17 000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare