Tragischer Unfall in einer Werkstatt 

Mann (59) stirbt nach Arbeiten an Stromturbine

Warmensteinbach - Als er eine Stromturbine repariert hat, ist ein 59-jähriger Mann von der Maschine erfasst und getötet worden.

Wie die Polizei am Donnerstag mitgeteilt hat, passierte der Unfall im oberfränkischen Warmensteinbach im Landkreis Bayreuth. Am Mittwochabend war der 59-Jährige in seiner Werkstatt mit einer Wasserstromturbine beschäftigt. Warum der Mann plötzlich von dem Gerät erfasst wurde, ist den Beamten zufolge noch unklar. Als der Notarzt eintraf, konnte er nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion