Unfall oder Verbrechen?

Mann blutüberströmt auf Straße gefunden 

Mühldorf - Rätselhafter Vorfall in Mühldorf: Eine Ehefrau hat ihren Mann blutüberströmt auf der Straße gefunden. Die Polizei sucht Hinweise: War es ein Unfall oder ein Verbrechen?

Wie die Polizei am Ersten Weihnachtsfeiertag meldet, ist bereits am Abend des vergangenen Mittwoch, 18. Dezmeber, ein 69-jähriger Rentner aus Mühldorf in der Töginger Straße Ecke Leitenfeld vermutlich von einem Pkw erfasst und dadurch schwer verletzt worden. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann jedoch auch eine mögliche Körperverletzung nicht ausgeschlossen werden, da sich der Geschädigte selbst an nichts erinnern kann. Dieser Vorfall wurde der Polizei erst am 23. Dezember bekannt.

Eine mit einem weißen Steppmantel bekleidete, schwarzhaarige Zeugin verständigte die in der Nähe wohnende Ehefrau des Geschädigten gegen 22.15 Uhr persönlich. Die Frau fand ihren Mann dann blutüberströmt auf.

Zeugen, die Angaben zur Identität der Frau oder zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mühldorf, Tel.: 08631/3673-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion