Warum wurde André B. erschossen?

Burghausen: Entsetzen nach Todesschuss

+
Polizisten am Tatort: Hier wurde am Freitag André B. erschossen.

Burghausen - Blankes Entsetzen über den Tod eines 33-Jährigen und Wut über das Vorgehen der Polizei: Das beschreibt die Stimmung der Menschen, wie sie am Samstag in der Herderstraße in Burghausen vorherrschte.

Zivilfahnder der Polizei hatten dort am Freitagabend André B. erschossen, als sich der Burghauser der Festnahme wegen eines angeblichen Drogendelikts entziehen wollte.

Was die Menschen besonders in Rage bringt, der Schusswaffeneinsatz im Hinterhof eines Wohnblocks lief vor den Augen einiger Kinder ab. Zum Glück liefen die meisten in Panik davon und mussten so wenigstens nicht mit ansehen, wie B. starb.

„Warum muss man schießen, wenn einer davonläuft?“, diese Frage stellen sich die Anwohner an der Herderstraße. „Früher oder später hätten sie ihn doch bekommen“, sagt die Mutter einer Tochter, die dort gespielt hatte. Dass An­dré B. mit Eisenstangen auf die Polizisten losgegangen sein soll, wie inzwischen gestreut wird, verneint nicht nur eine Augenzeugin, sondern auch die Freundin des 33-Jährigen, die als eine der Ersten bei ihrem sterbenden Freund war: „Das ist Blödsinn, die hätten dann neben ihm liegen müssen, aber da war nichts.“

Warum im Hinterhof der Herderstraße in Burghausen geschossen wurde, das versichert Polizeipressesprecher Dieter Bezold „wird restlos aufgeklärt“. Deshalb wurde das LKA in München, mit den weiteren Ermittlungen beauftragt.

Rund 50 Personen beteiligten sich am Samstagabend gegen 18 Uhr an einer Demontration in Burghausen, um gegen den Schusswaffengebrauch des Beamten zu protestieren.

In der Nacht zum Sonntag hat ein Polizeibeamter in Schwandorf ebenfalls zur Waffe gegriffen. Eine Streifenwagenbesatzung wollte einen Ehestreit schlichten, als der Mann (28) mit einem Messer auf einen Beamten losging. Der gab einen Warnschuss ab, woraufhin der Täter floh.

Robert Piffer

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion