47-Jähriger stirbt bei Radrennen

St. Anton/Erlangen - Ein Sportler aus Erlangen ist bei einem Straßenradrennen in Tirol ums Leben gekommen. Der Radsportler stürzte so schwer, dass der  Notarzt nichts mehr für ihn tun konnte.

Der 47-Jährige war bei der Abfahrt auf der Arlbergpassstraße gestürzt und gegen die Leitschiene geprallt. Der Mann kam unterhalb der Straße zwischen Bäumen zum Liegen. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen kam für den Radrennfahrer jede Hilfe zu spät, wie die Tiroler Polizei zu dem Unfall vom Sonntag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © ZB

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare