Er sprach sogar noch mit dem Kind

Mann fährt Mädchen (11) an und lässt es liegen

Münchberg - Ein Mann hat in Oberfranken ein elfjähriges Mädchen angefahren. Die Kleine war verletzt - der Mann flüchtete trotzdem. Dabei hat er vorher noch mit dem Kind gesprochen.

Der Wagen hatte das Kind am Mittwochmorgen auf einer Straße in Münchberg erfasst. Das Mädchen wurde auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich Prellungen am Knöchel und Schürfwunden am Knie zu. So berichtet es die Polizei.

Offenbar hatte der Autofahrer das Kind noch gefragt, was los sei. Das Mädchen sagte ihm, dass es Schmerzen habe. Daraufhin flüchtete er mit seinem Auto von der Unfallstelle.

Die Polizei Münchberg sucht nun dringend nach Zeugen, die Hinweise zu dem Autofahrer und dem Unfallgeschehen geben können. Außerdem fahndet sie nach dem Fahrer.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare