Beherzter Sprung in die Donau

Mann flüchtet schwimmend vor Polizei

+
Ein Blick auf die Donau, hier bei Untergriesbach

Passau - Das kalte Wasser schreckte ihn wohl nicht: Ein 26-Jähriger hat durch die Donau schwimmend die Flucht vor der Polizei ergriffen. Weit kam er allerdings nicht.

Das nennt man Kondition: In Passau ist ein 26-Jähriger vor der Polizei geflüchtet. Wie? Er sprang einfach in die 10 Grad kalte Donau und durchschwamm diese. Als die Polizisten auf der anderen Seite schon auf ihn warteten, kraulte er wieder zurück. Trotzdem: Festnahme!

tz

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare