Teure Beute

Bücher, CDs und Filme für 200.000 Euro gestohlen

Nürnberg - Über viele Jahre hinweg hat ein 46-jähriger Nürnberger tausende Bücher, CDs und DVDs im Wert von rund 200.000 Euro gestohlen und aufbewahrt.

Diebesgut im Wert von rund 200.000 Euro hat ein 46 Jahre alter Mann seinem Einfamilienhaus in Nürnberg gesammelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Gebäude war vom Keller bis zum Dachboden vollgestellt - die Gegenstände waren größtenteils noch original verpackt. Teilweise stapelten sich Bücher vom Fußboden bis unter die Decke. Auf die Schliche kamen die Ermittler dem Mann im März, als er einen Ladendiebstahl in Unterfranken beging.

Nach einer Hausdurchsuchung bei ihm geht die Polizei davon aus, dass der Mann mehr als 7000 Bücher, 2500 CDs, rund 1500 DVDs sowie mehr als 200 weitere Artikel aller Art gestohlen hat. Um das Diebesgut abzutransportieren, war ein Lastwagen nötig. Die Polizei erfasst und katalogisiert die Gegenstände derzeit.

Seinem Geständnis nach ging der Mann bereits seit Anfang 2000 überwiegend in Nürnberg, aber auch in unterfränkischen Buchhandlungen auf Beutezug. Warum der Mann all die Gegenstände sammelte und nicht verkaufte, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare