Dreieinhalb Jahre Haft für Missbrauch

Nürnberg - Wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer 13-Jährigen muss ein Mann aus Cadolzburg (Landkreis Fürth) dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.

Der 43-Jährige hatte bis zuletzt jeglichen sexuellen Kontakt zu dem Mädchen bestritten. Dem folgte das Gericht aber nicht. „Wenn nie ein sexueller Kontakt stattgefunden hätte, warum erlitt das Opfer dann einen schweren Zusammenbruch? Ich habe keine vernünftige Erklärung dafür gefunden“, sagte der Vorsitzende Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth, Dieter Seyb, am Donnerstag in der Urteilsbegründung.

Der Mann hatte sich laut Anklage im Jahr 2009 das Vertrauen der damals 13-Jährigen erschlichen und sie schließlich zu sich nach Hause eingeladen. Dabei habe er sie sexuell bedrängt und zum Geschlechtsverkehr gezwungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare