Von Balkon gestürzt

Junggesellenabschied: So dramatisch war der Unfall

Rosenheim - Ein 25-Jähriger Rosenheimer hatte Riesenglück, dass er seinen letzten Abend als Single überlebte: Er stürzte auf seinem Junggesellenabschied von einem Dach in die Tiefe.

So ein Junggesellenabschied kann den Bräutigam ganz schön mitnehmen. Gemeinhin ist der Mann des Abends, um den sich alles dreht, spätestens beim Ja-Wort wieder einigermaßen fit. Doch ein 25-jähriger Rosenheimer hatte am Wochenende Dusel, dass er den letzten Abend als Single überhaupt überlebte: Er war schwer betrunken von einem Dach innerhalb der Festung Kufstein (Tirol) in die Tiefe gestürzt – und dies aus immerhin acht Metern.

Vorangegangen war eine Tour mit Spezln durch die schöne Innenstadt der Perle am Inn, wie Kufstein genannt wird. Aus einem unbekannten Grund verließ der Bräutigam spätnachts mitsamt seinem Bruder die feierfreudige Gruppe. Die beiden spazierten in den Innenhof der Festung. Dort entschloss sich der Hochzeiter, warum auch immer, zu einer Klettertour auf ein Dacherl eines Balkons. Schaffte er seine avisiertes Ziel noch problemlos, so rutschte er beim Abstieg aus und schlug nach acht Metern freiem Fall aufs Pflaster auf. Der Mann blieb erheblich verletzt liegen.

Ein Notarzt diagnostizierte schwere Kopfverletzungen und Verletzungen des Sprunggelenks. Der Rosenheimer soll aber zu dieser Zeit wenigstens ansprechbar gewesen sein. Er kam ins Kufsteiner Krankenhaus, wo er sich von den Auswirkungen der hochgefährlichen Kletterei erholt. Die Hochzeit, auf die sich nicht nur er so gefreut hatte, muss jetzt wohl an einem anderen Tag stattfinden.

MC

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare