Unglück an der Alpspitze

Mann stürzt vor den Augen seines Sohnes in den Tod

+
An der Alpspitze (hier ein Symbolbild vom Klettersteig) ist ein Mann in den Tod gestürzt.

Garmisch-Partenkirchen – 200 Meter ist ein Münchner (50) am Freitagnachmittag vom Nordwandsteig Richtung Osterfelder in den Tod gestürzt – vor den Augen seines Sohnes.

Ein 50-jähriger Münchner ist am Freitagnachmittag an der Alpspitze in den Tod gestürzt. Sein 17-jähriger Sohn, der mit ihm zusammen unterwegs war, musste alles mit ansehen.

Die beiden waren bei guten Bedingeungen über die Ferrata auf den 2628 Meter hohen Gipfel im Wettersteingebirge aufgestiegen. Beim Abstieg, für den sie den Nordwandsteig gewählt hatten, rutschte offenbar der Vater in etwa 2200 Metern Höhe ab, stürzte etwa 200 Meter tief und kam im Bereich Schöngänge zum Liegen.

Da an diesem Nachmittag etliche Kletterer auf dieser Route unterwegs waren, gingen gegen 15 Uhr gleich mehrere Notrufe bei Bergwacht und Polizei in Garmisch-Partenkirchen ein. Die zwei Rettungskräfte der Bergwacht, die am Unfallort eintrafen, konnten aber nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Die Bergung gestaltete sich dann als ziemlich schwierig: Wegen der schlechten Sichtverhältnisse und wegen in diesem Bereich gespannter Sprengseile für Lawinensprengungen konnte der Polizeihubschrauber nicht eingesetzt werden. So musste der Leichnam von Bergwachtlern und Polizisten der Alpinen Einsatzgruppe mühsam aus dem hochalpinen Steilgelände ins Tal gebracht werden. Der Sohn wurde von zwei Mitgliedern der Bergwacht sicher ins Tal begleitet, wo er dann von Mitgliedern des Kriseninterventionsteams betreut wurde.

Die von den beiden gewählte Tour an der Alpspitze, die auch Klettersteigpassagen enthält, gilt unter Experten als zwar anspruchsvoll, mit alpiner Erfahrung, entsprechender Ausrüstung und Trittsicherheit ist sie aber gut zu bewältigen. Auch das Wetter war am Freitagnachmittag gut gewesen, lediglich am Gipfel – aber deutlich oberhalb der Absturzstelle – zog im Laufe des Nachmittags etwas Nebel auf.

vp

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion