Sieben Meter tiefer Fall

Mann stürzt von Geisterbahn und wird schwer verletzt

+
Der Unfall passierte beim Abbau der Bahn.

Schweinfurt - Bei den Aufbauarbeiten zum Schweinfurter Volksfest ist ein junger Mann am Donnerstag von einem Fahrgeschäft gestürzt.

Laut Polizei fiel der 24-Jährige von der Spitze einer Geisterbahn auf ein sieben Meter tieferes Zwischenpodest. Er musste mit einem Kran geborgen werden und kam mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Schweinfurt und das Gewerbeaufsichtsamt prüfen, ob der Mann ausreichend gesichert war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare