Betriebsunfall in Wielenbach

Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt

Ein Mann ist am Freitag in Wielenbach im Kreis Weilheim-Schongau von einem Rollgerüst in die Tiefe gestürzt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. 

Wielenbach - Bei Installationsarbeiten ist am gegen 10 Uhr ein 23-jähriger Kosovare aus Neutraubling von einem Gerüst gefallen und hat sich dabei schwer verletzt. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Elektriker führte in einem Betrieb im Industriebgebiet Elektroarbeiten durch und stand hierbei auf einem fahrbaren Rollgerüst. Aus noch nicht geklärter Ursache kippte das Gerüst - und der Mann stürzte aus mehreren Metern auf den Boden. Hierbei fiel er auf seinen Kopf und blieb bewusstlos liegen. Der Mann trug keinen Helm.

Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Unfallklinikum verbracht.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim hat die Ermittlungen zu diesem Betriebsunfall aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde ein Gutachten zum genauen Unfallhergang, unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft sowie des Gewerbeaufsichtsamtes, in Auftrag gegeben.

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht
Zug-Chaos: Meridian bleibt liegen - Fahrgäste sitzen stundenlang fest - chaotische Zustände
Zug-Chaos: Meridian bleibt liegen - Fahrgäste sitzen stundenlang fest - chaotische Zustände
Schlimmer Unfall auf A9: Mädchen stirbt in Wrack - Retter entsetzt von Gaffern
Schlimmer Unfall auf A9: Mädchen stirbt in Wrack - Retter entsetzt von Gaffern

Kommentare