47-Jähriger im Krankenhaus

Halt verloren: Höhlen-Wanderer verletzt sich schwer

+
Die Oswaldhöhle bei Muggendorf.

Wiesenttal - Bei einer Höhlen-Wanderung ist im oberfränkischen Wiesenttal ein 47 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Montag zusammen mit anderen Wanderern in der Oswaldhöhle unterwegs gewesen. Auf dem Weg zu einer benachbarten Höhle verlor der 47-Jährige plötzlich den Halt und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Dabei erlitt er laut Polizei schwerste Kopfverletzungen. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf

Kommentare