47-Jähriger im Krankenhaus

Halt verloren: Höhlen-Wanderer verletzt sich schwer

+
Die Oswaldhöhle bei Muggendorf.

Wiesenttal - Bei einer Höhlen-Wanderung ist im oberfränkischen Wiesenttal ein 47 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Montag zusammen mit anderen Wanderern in der Oswaldhöhle unterwegs gewesen. Auf dem Weg zu einer benachbarten Höhle verlor der 47-Jährige plötzlich den Halt und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Dabei erlitt er laut Polizei schwerste Kopfverletzungen. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare