Autobahn wurde komplett gesperrt

Bei Eschenlohe: Acht Autos in Massen-Unfall auf A95 verwickelt

Unfall A95 Eschenlohe
1 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
2 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
3 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
4 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
5 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
6 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
7 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.
Unfall A95 Eschenlohe
8 von 28
Mehrere Autos sind am Sonntagmorgen auf der A95 bei Eschenlohe kollidiert.

Trümmerfeld auf der A95: Mehrere Fahrzeuge sind am Sonntagmorgen zwischen Murnau und Eschenlohe kollidiert.

Eschenlohe - Laut ersten Informationen sind am Sonntagmorgen gegen 7.50 Uhr auf der A95 zwischen Murnau und Eschenlohe in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen acht Fahrzeuge zusammengestoßen. Insgesamt sollen zwölf Personen beteiligt gewesen sein, Berichte über schwerere Verletzungen liegen noch nicht vor. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden. 

Ein ausführlicher Bericht folgt!

Auch interessant

Meistgesehen

19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.